Stiftungsmahl 2015

09. Januar 2015
Sangeskundige Gäste eröffnen unter Werner Bodenburg das Essen mit dem Kanon "Alle Augen warten auf dich"

Zum 7. Stiftungsmahl hatte die St. Andreas Stiftung für den 9. Januar eingeladen. 46 angemeldete Gäste konnte Stiftungsvorsitzender Norbert Peche im Gemeindehaus begrüßen - damit wurde in diesem Jahr ein Teilnahmerekord erreicht. Vielleicht war ein Grund dafür, dass als Gastredner Superintendent Helmut Aßmann gewonnen werden konnte. Er hielt einen Vortrag über das Verhältnis von Religion und Humor, der durch die Ereignisse in Paris ungewollt eine besondere Aktualität bekam. Er redete allerdings nicht nur über Humor, sondern bewiesauch seine Qualtitäten als Entertainer - das Lachen im Gemeindehaus wollte kein Ende nehmen. Zwischen den einzelnen Teilen des Vortrages gab es natürlich auch etwas zu essen: Caipirinha-Cocktail a la Rainer Sass - Terrine vom Kabeljau und Lachs - Burgunderbraten mit Rotkraut und Knödel - Käseauswahl - Zimtparfait mit Rotwein-Pflaumen wurden von Pastor Ralph-Ruprecht Bartels und Marianne Kappei zubereitet und von den Mitgliedern des Stiftungsvorstandes (Lorenz Adler, Uwe Büscher, Michael Diehl und Martin Moritz) serviert. Und auch nach dem Essen schmeckte der Rotwein von El Puente den Gästen ausgezeichnet.